Warum Tragen?

Menschenbabys sind Traglinge...

... sie kommen auf die Welt und erwarten, von uns getragen zu werden.



Es gibt soooo viele Gründe, warum das Tragen sowohl für das Baby, als auch für die Eltern von enormen Vorteil ist:

Darstellung (oben) aus dem sehr inspirierenden Buch ARTGERECHT von Nicola Schmidt

Richtiges Tragen fördert die optimale Ausreifung der Hüftgelenke

Tragen beruhigt

Babys, die täglich getragen werden, weinen weniger und sind insgesamt glücklicher!

Das Kind kann selbst bestimmen, wieviel es von seiner Umwelt sehen möchte. Wird es zuviel, kann es sich einfach an Mamas oder Papas Brust oder Bauch kuscheln.

Hier im Video sieht man prima den Vergleich von Kinderwagen und Rückentrage- aus der Sicht des Kindes:

Tragen entlastet


Man hat einfach beide Hände frei für andere Dinge!

Tragen verbindet


Von Anfang an Herz an Herz verbunden zu sein, stärkt die Bindung zum Kind. Es weiss immer, Mama (oder Papa) ist da und ich bin nicht allein. Es spürt die Wärme, erkennt den Duft der Bezugsperson und fühlt sich sicher und geborgen.

Tragen ist natürlich


Aktive Traglinge, wie Menschen- oder Affenbabys, kommen, anders als die Nesthocker oder Nestflüchter, relativ hilflos, aber mit gut ausgebildeten Hand - und Fußgreifreflexen auf die Welt. Wir haben nur unsere ganzen Haare am Körper verloren, deshalb können sie sich nicht mehr ganz so gut festhalten wie damals ;)

Beuteltiere sind übrigens auch Traglinge- aber passive.